Impressum


Kanzleigemeinschaft Barauke, Lidl-Böck & Kollegen
Rechtsanwälte / Insolvenzverwalter

89073 Ulm
König-Wilhelmstr. 1
Tel.: + 49-(0)731 / 92152-40
Fax: + 49-(0)731 / 92152-74
Mail: info@blk-kanzlei.de

Für Rechtsanwalt Alexander Barauke
Rechtsanwaltskammer Stuttgart
Königstraße 14
70173 Stuttgart
Telefon: 0711 / 222 155 0
Telefax: 0711 / 222 155 11

und

für Rechtsanwältin Juliane Lidl-Böck
Rechtsanwaltskammer München
Tal 33
80331 München
Telefon 089 / 53 29 44 - 0
Telefax 089 / 53 29 44 - 28


Vergütung gemäß Rechtsanwaltsvergütungsgesetz oder nach Vereinbarung

Steuer – Nr.: 1 2 und 3 gemäß § 14 Abs. 1 a iVm § 27 Abs. 3 UStG n.F.

Die berufsrechtlichen Regelungen, denen Rechtsanwälte unterliegen können unter www.brak.de eingesehen werden und sind bei jeder Rechtsanwaltskammer erhältlich.



Öffentliches Verfahrensverzeichnis

Gemäß § 4g Abs. 2 BDSG hat der Beauftragte für den Datenschutz auf Antrag jedermann in geeigneter Weise die in 4 e BDSG festgelegten Angaben verfügbar zu machen. Dieser Verpflichtung kommen wir unmittelbar in Form eines öffentlichen Verfahrensverzeichnisses nach.

- Name und Anschrift der verantwortlichen Stelle:

Kanzlei BLK Rechtsanwälte / Kanzleigemeinschaft
König-Wilhelm-Str. 1
89073 Ulm
Fon: +49 731/92152-40
Fax: +49 731/92152-74
E-Mail: info@blk-kanzlei.de
- Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung:


Gegenstand des Unternehmens ist das Angebot von Dienstleistungen im Bereich der Rechtsberatung und -vertretung. Die Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung erfolgt zur Ausübung der oben angegebenen Zwecke.

- Beschreibung der betroffenen Personengruppen und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien:

Mandantendaten und ggf. Daten der Gegenseite, Mitarbeiter- und Bewerberdaten, Geschäftspartnerdaten, Lieferantendaten

- Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können:

Alle erhobenen personenbezogenen Daten werden grundsätzlich lediglich innerhalb des Unternehmens zur Erfüllung der oben genannten Zwecke erhoben, verarbeitet und genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Personenbezogene Daten werden nur dann weitergegeben, wenn der Betroffene seine Einwilligung erteilt hat oder vorrangige Rechtsvorschriften dies vorsehen.

- Regelfristen für die Löschung der Daten:

Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und Fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht. Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden sie gelöscht, wenn die oben genannten Zwecke wegfallen.

- Geplante Datenübermittlung an Drittstaaten:

Eine Datenübermittlung an Drittstaaten (insbesondere Osteuropa, Polen) kann stattfinden, sofern dies ein Mandat im Einzelfall vorsieht und erforderlich ist. Die Datenübermittlung findet in solchen Fällen stets nur mit Einwilligung des Betroffenen statt und unter Beachtung des §4b BDSG.





Startseite     Datenschutzerklärung